3. Bundesligarennen – Karbach

Letzten Sonntag standen wir in Karbach am Start. Meine Erkältung war endlich weg und ich fühlte mich recht gut. Die erste Runde hat alles super geklappt, aber leider hatte ich auch dieses Mal wieder Pech – Mein Rad, genauer gesagt mein Bremshebel und meine elektrische Schaltung gaben den Geist auf. Mit Höchstübersetzung quälte ich mich den Berg rauf bis mein Teamwagen mich erreichte und ich ein neues Rad bekam (Danke Paul und Clemens für euren Einsatz!!!).
Das Ersatzrad war mir zu groß und ich fühlte mich ein bisschen wie auf der Streckbank. Paul versuchte dann aus dem fahrenden Auto heraus noch mein Rad einzustellen. Ein bisschen gelang das auch, aber zu groß ist eben zu groß…Hinterm Teamwagen fuhr ich wieder bis zur Wagenkolonne und kämpfte mich zurück in die Gruppe hinter dem Feld. Dort fuhr ich dann das restliche Rennen zu Ende. Im Zielsprint konnte ich mich dann durchsetzen und wichtige Punkte für die Gesamtwertung sammeln.
Platz 18 in Karbach und Platz 17 in der Gesamtwertung. Ein bisschen Luft ist noch und die nächsten Rennen möchte ich wieder angreifen.

-Belinda Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*