1. Bundesligarennen – Langenweißbach

Am Samstag stand für Belinda und dem restlichen Bundesliga-Team „Wheel Divas“ das erste Bundesliga-Rennen der Saison in Langenweißbach an. Kaum Wind, sommerliche Temperaturen und jede Menge Höhenmeter erwarteten uns dort. Leider war Belinda erkältet. Das Feld zerfiel schon nach einer Runde in mehrere Gruppen und Belinda konnte sich zunächst in der vorderen Gruppe halten. Die nächsten Runden überstand Belinda im Grupetto.
Leider kam es in der 7. Runde zu einem schweren Unfall und eine Teamkameradin von Lilli musste ins Krankenhaus gebracht werden. Das Rennen wurde daraufhin abgebrochen. Belinda und ihre Gruppe wurden auf Platz 17 gewertet.

Das Ergebnis ist an diesem Wochenende nur zweitrangig. Das Rennen wird uns noch eine ganze Weile beschäftigen und führt uns vor Augen wie gefährlich unser Sport manchmal sein kann.
Wir wünschen dir alles Gute. Werde schnell wieder gesund….

Groß Grönau/ Rieps – Landesverbandsmeisterschaften

Am ersten Mai Wochenende fanden wie immer die Landesverbandsmeisterschaften in der Nähe Lübeck statt. Bei sommerlichen Temperaturen stand am Samstag das Einzelzeitfahren sowie am Sonntag das Straßenrennen an. Beide Strecken waren leicht wellig und windanfällig. Beides kam mir sehr entgegen.
Das Zeitfahren am Samstag verlief besser als erwartet. Richtig gut fühlte ich mich nicht, kam dann aber nach der ersten Runde besser in Schwung und gewann sowohl die Nord-, als auch die Landesmeisterschaft.
Unser Straßenrennen am Sonntag wurde zusammen mit dem Frauenrennen ausgetragen. Das Feld war also etwas größer. Ich konnte dort immer recht weit vorne mitfahren und fühlte mich auch besser als am Samstag. Etwa 500m vor dem Ziel zog ich den Sprint an.Meine Vereinskameradin, Elisa Bödecker hielt mir dabei den Rücken frei.
Nur Benita Wesselhoeft konnte an meinem Hinterrad bleiben und mich leider kurz vor dem Ziel überholen. Es war ein starker Sprint! Gesamtzweite im Straßenrennen, Nord- und Landesmeisterin in meiner Altersklasse: Der Sonntag hat sich sehr gelohnt und es war rückblickend ein erfolgreiches Wochenende.

– Belinda Schubert

Neben Lilli waren auch noch andere DSV Fahrer bei den Landesmeisterschaften vertreten. Nico startete in der U13 und konnte dort nach einer guten Leistung einen 9. Platz bei den Nordmeisterschaften, sowie einen vierten Platz bei den Landesmeisterschaften einfahren. Im Straßenrennen belegte er Platz 10 und Platz 6. Elisa wurde jeweils Vizelandesmeisterin bei den Frauen, Reiner holte an beiden Tagen Bronze. Bei den Hobbyfahrern sprintete Paul am Sonntag im Straßenrennen auf den siebten Platz. Im Zeitfahren verpassten unsere Männerfahrer Stefan und Janko das Podium nur knapp und wurden vierter und fünfter. Am Sonntag sprinteten Janko und Tom aufs Treppchen. Janko wurde Vizelandesmeister, Tom holt Bronze.