Saisonauftakt in Ascheffel

In Ascheffel beginnt für uns Doberaner traditionell der Saisonauftakt in die Straßensaison. Aufgrund der Nähe zur dänischen Grenze gibt es jedes Jahr ein internationales Fahrerfeld. Dieses Jahr standen Fahrer aus Dänemark, Schweden und teilweise den Niederlanden.
Die Strecke in Ascheffel ist ca. 13km lang, sehr windanfällig und bis auf den Stadtberg relativ flach. Mit dem Wetter hatten wir dieses Mal Glück. Im Normalfall gibt es in Ascheffel fast jedes Jahr Dauerregen, Sturm und Temperaturen im einstelligen Bereich. Dieses Jahr gab es zwar keine Sonne, dafür aber 15°C und fast keinen Wind. Die einzige Schwierigkeit bestand also darin den Stadtberg in Ascheffel zu erklimmen.

Leider sind alle Nachwuchsfahrer krank geworden, so dass nur unsere „Großen“ am Start standen. Elisa machte bei den Frauen den Anfang. Das Rennen war von vielen Attacken geprägt und aus dem Feld fielen immer mehr Fahrerinnen zurück. Leider konnte sie dem hohen Tempo des Rennens nicht mehr ganz folgen und wurde am Ende 28.
Tom und Paul starteten im Jedermannrennen. Dort konnten alle zwischenzeitlichen Ausreißer wieder eingefangen werden. Im Zielsprint hatten beide jedoch keine Siegchancen, da sich die beiden leider einbauen ließen.
Bei den Senioren III (über 50 Jahre) stand Lutz Schröder am Start. Lutz ereilte das gleiche Pech, auch er kam im Hauptfeld an.
Für das Bike Market Team starteten unsere beiden Männerfahrer Stefan Lange und Janko Marquardt. Janko zog im B/C Rennen den Sprint für seinen Teamkollegen an, der das Rennen gewann. Stefan überquerte im A-Rennen ebenfalls im Hauptfeld die Ziellinie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*