Landesmeisterschaften der Nordverbände Cross in Zeven

Am 26.11 fanden die Landesmeisterschaften der Nordverbände in Zeven statt. Auf derselben Strecke fuhren tags zuvor die Profis den einzigen Cross-Weltcup in Deutschland aus. Entsprechend anspruchsvoll war der Kurs gestaltet. Dazu kamen, durch den vielen Regen in den vorhergegangenen Tagen, Unmengen an Schlamm, durch den schon die Profis liefen und in dem man bis über die Knöchel einsank. Trotzdem starteten für uns Nico, Lutz und Elisa, die alle ein gutes Rennen liefern konnten.

Nico hatte als einziger von unseren Fahrern das Glück, auf einer verkürzten Runde fahren zu dürfen, sodass ihm die größten Schlammfelder erspart blieben. Jedoch riss ihm leider in der ersten Runde das Ventil ab, was dazu führte, dass er den Rest des Rennens mit einem platten Hinterrad fahren musste. Trotzdessen gab er nicht auf, beendete das Rennen und wurde mit einem achten Platz in der Gesamtwertung der U13 belohnt. Für ihn war dieses Rennen keine Landesmeisterschaft, wenn sie es gewesen wäre, hätte er einen vierten Platz eingefahren.

Elisa startete im Rennen der Frauen Elite. Das Starterfeld war mit zwölf Frauen stark besetzt, drei von ihren Konkurrentinnen starteten am Tag zuvor sogar beim Weltcup. Ihr erstes Cross-Rennen in dieser Saison verlief für unsere gesundheitlich schon wieder angeschlagene Fahrerin gut, bis sie kurz nach dem Depot eine Panne hatte. So musste ein gutes Stück der Runde gelaufen werden, um das Rad zu wechseln und einige Plätze gingen verloren. Am Ende wurde sie trotz dessen noch Elfte und Landesbeste von M-V.

Auch Lutz konnte den Titel des Landesbesten einfahren, in der Gesamtwertung belegte er den 13. Platz. Er war der letzte unser drei Vereinsmitglieder, die an diesem Tag starteten. So war die Strecke bei ihm noch ausgefahrener als ohnehin schon.

Alle, die auf dieser schwierigen Weltcup-Strecke gestartet sind, können stolz sein, das Rennen beendet zu haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*