Auensteiner Radsporttage

Am Wochenende habe ich an der Bundesliga Doppelveranstaltung in Ilsfeld-Auenstein teilgenommen. Wir sind am Freitag angereist und danach auch direkt den Kurs abgefahren. Der Kurs am Samstag war sehr anspruchsvoll. Die Runde war 11 km lang und hatte einen sehr steilen 2.3 km langen Anstieg. Wir starteten am Samstag um 13:30 Uhr. Mit etwas müden Beinen, aber durchaus motiviert fuhr ich mich ein.
Als es dann soweit war fuhren wir gleich in der ersten Runde schon ziemlich schnell das erste Mal den Anstieg hoch. Ich konnte bis zur ersten Hälfte des Berges mitfahren. Daraufhin suchte ich mir eine kleine Gruppe, die sich leider ziemlich schnell wieder auflöste. Die meisten stiegen aus. Ich fuhr noch 3 Runden alleine weiter bis ich rausgenommen wurde. Ein für mich sehr enttäuschendes Ergebnis…

Am nächsten Morgen fuhr ich mich noch gründlicher ein, weil ich der Meinung war, es hat am Tag davor einfach nicht gereicht. Ich fühlte mich gut. Die Runde war im Gegensatz zum Tag davor etwas abgeändert worden und steiler.
Ich hatte großen Respekt, aber wie sich zeigte lief es am zweiten Tag besser. Ich fuhr den Anstieg bis ganz mit nach oben und suchte mir eine Gruppe aus anfänglich nur 5 Fahrerinnen. Wir fuhren und sammelten mehr und mehr abgeflogene Fahrerinnen ein. Ich bemerkte schon früh die vielen ausgestiegenen Mädchen, was mich noch mehr motivierte zu Ende zu fahren. Ich fuhr in dieser Gruppe bis Runde 5 danach fuhr ich noch 3 Runden alleine. Leider haben die Kampfrichter im Ergebnis wohl etwas verwechselt und ich stehe als „DNF“ drin. Ziemlich ärgerlich, wir bemühen uns Revision gegen das Ergebnis einzulegen und hoffen das Ergebnis zu berichtigen zu können, damit wir die Punkte für die Teamwertung bekommen. Ich war mit keinem der beiden Ergebnisse zufrieden, aber habe viel von beiden Rennen mitgenommen.

-Belinda Schubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*